Suche
  • Das Fußball-Management hat sich verbessert.
  • Es wird Zeit, dass die Fans nachziehen.
Suche Menü

Das Buch

In vielen gemeinsamen Diskussionen über den Fußball landeten wir stets bei derselben Kernfrage: Wem gehört der Fußball? Dieser Frage gehen wir in unserem Buch nach. Wir zeigen auf, was die zentralen Fehlentwicklungen aus Sicht vieler Fans sind. Außerdem beleuchten wir deren Ursachen: warum sich die Dinge im Fußball so entwickelt haben, wie es viele Fans gar nicht sehen wollen. Dazu gilt es, den Fußball als Geschäft zu betrachten und die grundlegenden Ideen der Managementlehre anzuwenden.

Vielen Fans mag der Gedanke zuwider sein, dass sich ihr Sport zunehmend kommerzialisiert. Doch wenn sie den Fußball wieder mitgestalten wollen, müssen sie den Fußball als Geschäft verstehen, ihre Rolle im Fußball finden und aktiv im Gestaltungsprozess des Geschäfts Fußball werden.

Wie wir in unserem Buch aufzeigen, sind die Fans betriebswirtschaftlich betrachtet in einer exzellenten Position. Sie können Forderungen stellen und durchsetzen. Nicht mit Gewalt, sondern mit einer professionellen Organisation. Das Fußball-Management hat sich verbessert. Es wird Zeit, dass die Fans nachziehen. Denn ohne Fans gibt es kein Fußballgeschäft. Ohne Fans gibt es keinen Fußball.